DGAP-Adhoc: Eckert & Ziegler hat im Rahmen seines öffentlichen Aktienrückkaufangebots 125.000 eigene Aktien zurückerworben

  • 3 Sterne
Datum:
2018-07-12 19:26:13 CEST | Unternehmen: Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG (DE0005659700)

DGAP-Ad-hoc: Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf
Eckert & Ziegler hat im Rahmen seines öffentlichen Aktienrückkaufangebots 125.000 eigene Aktien zurückerworben

12.07.2018 / 19:26 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Berlin, den 12.07.2018 - Im Rahmen des freiwilligen öffentlichen Aktienrückkaufangebots der Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG (nachfolgend auch die "Gesellschaft") sind der Gesellschaft bis zum Ablauf der Annahmefrist insgesamt 954.024 Aktien angedient worden. Das Angebot der Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG belief sich auf bis zu 125.000 auf den Inhaber lautende Stückaktien der Gesellschaft (ISIN DE0005659700 / WKN 565 970) mit einem Gesamtvolumen von 4,88 Mio. EUR. Dies entspricht ca. 2,36 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft. Da insgesamt 954.024 Aktien innerhalb der Annahmefrist angedient wurden, konnten nicht alle Annahmeerklärungen vollständig angenommen werden. Jede Annahmeerklärung wurde daher einheitlich um rund 86,9 % gekürzt. Voraussichtlich bis zum 20. Juli 2018 werden die angedienten Aktien durch die Depotbanken gegen Gutschrift des Angebotspreises aus den Kundendepots ausgebucht.

Nach diesem öffentlichen Aktienrückkaufangebot hält die Gesellschaft einschließlich der bereits gehaltenen 129.818 Aktien nun insgesamt 254.818 eigene Aktien entsprechend 4,8 % des eingetragenen Grundkapitals.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Eckert & Ziegler AG, Karolin Riehle, Investor Relations
Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 / 94 10 84-138, karolin.riehle@ezag.de, www.ezag.de


12.07.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG
Robert-Rössle-Str.10
13125 Berlin
Deutschland
Telefon: 49 30 941084-138
Fax: 49 30 941084-112
E-Mail: karolin.riehle@ezag.de
Internet: www.ezag.de
ISIN: DE0005659700
WKN: 565970
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

704215  12.07.2018 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=704215&application_name=news&site_id=byteworx_ssh

DGAP-Adhoc: Eckert & Ziegler hat im Rahmen seines öffentlichen Aktienrückkaufangebots 125.000 eigene Aktien zurückerworben Habe gerade eine interessante News auf adhoc-infos.de gefunden!
Small Cap News
PNE AG
  • five-stars Sterne
Mit erweitertem Geschäftsmodell auf Erfolgskurs

DEWB: Neue strategische Ausrichtung
  • five-stars Sterne
Mit Kapital gut ausgestattet

Fonterelli KGaA: Die Family Office Aktie
  • five-stars Sterne
- eine neue Asset-Klasse

AutoBank AG
  • five-stars Sterne
Aktienkurs deutlich unter Buchwert von 1,70 € / Aktie

Stern Immobilien AG
  • five-stars Sterne
Leuchtende Immobilien in München

Kuriose Meldungen
Exklusiv: Adhoc-Infos.de sammelt lustige Meldungen
  • five-stars Sterne
Die schrägsten News ab 2012

Adhoc-Infos.de - Standpunkt
Eigenkapitalfinanzierung der Deutschen Bank
  • Sterne
Voreilige Streichung der Dividende war Fehler

VW Marktmanipulation: Der Faktencheck
  • Sterne
Zurück ins Jahr 2008, Analyse der Presse-Mitteilung vom 28. Oktober

Aktienfinanzierung im Nachteil
  • no-star Sterne
Kleinanlegerschutzgesetz setzt anderen Fokus

Die Börse nach „FRoSTA“
  • Sterne
Nur noch frostige Aussichten?

Value versus Techno
  • no-star Sterne
Ein Standpunkt über die IPOs von Zalando und Rocket Internet

Regulierung welcome?
  • Sterne
Wieviel Regulierung können wir uns leisten?

Pre-Placement und Bezugsrechtsemission
  • Sterne
Aktionärsinteressen im Fokus?