DGAP-News: Verlängerung des Vorstandsvertrags von Georg Hesse

Datum: 2018-07-13 07:52:42 CEST | Unternehmen: HolidayCheck Group AG (DE0005495329)

DGAP-News: HolidayCheck Group AG / Schlagwort(e): Personalie
Verlängerung des Vorstandsvertrags von Georg Hesse

13.07.2018 / 07:52
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Pressemitteilung

Verlängerung des Vorstandsvertrags von Georg Hesse

München, 13. Juli 2018 - Der Aufsichtsrat der HolidayCheck Group AG hat den Vorstandsvorsitzenden der Gesellschaft, Herrn Georg Hesse, wiederbestellt und beschlossen, seinen Vorstandsvertrag zu verlängern.

Die Wiederbestellung von Herrn Georg Hesse und die Verlängerung seines Vorstandsvertrags erfolgen um vier Jahre bis zum 30. Juni 2023. Georg Hesse ist seit Januar 2016 Vorstandsvorsitzender der HolidayCheck Group AG.

Der Aufsichtsrat freut sich sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Georg Hesse.

Über die HolidayCheck Group AG:
Die HolidayCheck Group AG (ISIN DE0005495329), München, ist eines der führenden europäischen Digitalunternehmen für Urlauber. Die rund 450 Mitarbeiter zählende Gesellschaft vereint unter ihrem Dach die HolidayCheck AG (Betreiberin der gleichnamigen Hotelbewertungs- und Reisebuchungsportale), die Driveboo AG (Betreiberin des Mietwagenportals MietwagenCheck) sowie die WebAssets B.V. (Betreiberin der Zoover-Hotelbewertungsportale und der MeteoVista-/WeerOnline-Wetterportale). Die Vision der HolidayCheck Group ist, das urlauberfreundlichste Unternehmen der Welt zu werden.

Presse- und Investorenkontakt:
HolidayCheck Group AG
Armin Blohmann
Neumarkter Str. 61
81673 München

Tel.: +49 (0) 89 357 680 901
Fax: +49 (0) 89 357 680 999
E-Mail: armin.blohmann@holidaycheckgroup.com

www.holidaycheckgroup.com
http://twitter.com/HolidayCheckGrp
http://facebook.de/HolidayCheckGroup



13.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: HolidayCheck Group AG
Neumarkter Str. 61
81673 München
Deutschland
Telefon: +49 89 357680 901
Fax: +49 89 357680 999
E-Mail: armin.blohmann@holidaycheckgroup.com
Internet: www.holidaycheckgroup.com
ISIN: DE0005495329
WKN: 549532
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

703423  13.07.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=703423&application_name=news&site_id=byteworx_ssh

DGAP-News: Verlängerung des Vorstandsvertrags von Georg Hesse Habe gerade eine interessante News auf adhoc-infos.de gefunden!
Small Cap News
PNE AG
  • five-stars Sterne
Mit erweitertem Geschäftsmodell auf Erfolgskurs

DEWB: Neue strategische Ausrichtung
  • five-stars Sterne
Mit Kapital gut ausgestattet

Fonterelli KGaA: Die Family Office Aktie
  • five-stars Sterne
- eine neue Asset-Klasse

AutoBank AG
  • five-stars Sterne
Aktienkurs deutlich unter Buchwert von 1,70 € / Aktie

Stern Immobilien AG
  • five-stars Sterne
Leuchtende Immobilien in München

Kuriose Meldungen
Exklusiv: Adhoc-Infos.de sammelt lustige Meldungen
  • five-stars Sterne
Die schrägsten News ab 2012

Adhoc-Infos.de - Standpunkt
Eigenkapitalfinanzierung der Deutschen Bank
  • Sterne
Voreilige Streichung der Dividende war Fehler

VW Marktmanipulation: Der Faktencheck
  • Sterne
Zurück ins Jahr 2008, Analyse der Presse-Mitteilung vom 28. Oktober

Aktienfinanzierung im Nachteil
  • no-star Sterne
Kleinanlegerschutzgesetz setzt anderen Fokus

Die Börse nach „FRoSTA“
  • Sterne
Nur noch frostige Aussichten?

Value versus Techno
  • no-star Sterne
Ein Standpunkt über die IPOs von Zalando und Rocket Internet

Regulierung welcome?
  • Sterne
Wieviel Regulierung können wir uns leisten?

Pre-Placement und Bezugsrechtsemission
  • Sterne
Aktionärsinteressen im Fokus?