PTA-News: Eloro Resources Ltd.: Eloro erhält Option zur Übernahme des polymetallischen Grundstücks "Iska Iska" im südbolivianischen Departamento Potosi

  • 4 Sterne
Datum:
2019-10-08 16:02:00 UTC | Unternehmen: Eloro Resources Ltd (CA2899003008)

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Toronto (pta025/08.10.2019/18:02) - Toronto, Kanada, 8. Oktober 2019 - Eloro Resources Ltd. (TSX-V: ELO; FSE: P2Q) ("Elo-ro", oder die "Gesellschaft") freut sich, bekannt zu geben, eine Absichtserklärung (die "Verein-barung") mit einer privaten bolivianischen Gesellschaft (der "Eigentümer") unterzeichnet zu haben, die Eloro die Option einräumt, bis zu 100% der Anteile an der polymetallischen Liegen-schaft Iska Iska ("Iska Iska" oder die "Liegenschaft") zu erwerben. Die Liegenschaft, mit der eine Mineralkonzession an einem Gebiet von insgesamt 900 Hektar verbunden ist, befindet sich in einem erstklassigen polymetallischen Bergbaugebiet im Departamento Potosi in der südlichen Hälfte des bolivianischen Zinngürtels, in dem sich auch die größte Silberlagerstätte der Welt, der Cerro Rico de Potosi, sowie die polymetallischen Bergbaugebiete Chorolque, Animas, Choroma, Siete Suyos, Chocaya und Tasna befinden.

Die Vereinbarung

Im Rahmen der Vereinbarung wird Eloro während der vierjährigen Laufzeit nach Unterzeich-nung einer endgültigen Vereinbarung (die "endgültige Vereinbarung"), die am oder vor dem 31. Dezember 2019 fällig ist, ein Explorations- und Entwicklungsprogramm der Liegenschaft durch-führen. Innerhalb von 30 Tagen nach Ablauf der vierjährigen Frist wird der Eigentümer seine 100%ige Beteiligung an der Liegenschaft an eine bolivianische Tochtergesellschaft von Eloro übertragen, nachdem Eloro den in der folgenden Tabelle angegebenen Betrag überwiesen hat. Dieser bezieht sich auf den Umfang der in Iska Iska geförderten Mineralressourcentonnen in den Kategorien "Abgeleitet" bzw. "Angezeigt", wie sie durch das National Instrument 43-101 ("NI 43-101") definiert sind.
SIEHE Foto Vereinbarung im ANHANG

Gemäß der Vereinbarung hat Eloro überdies zugesagt, dem bisherigen Eigentümer an Iska Iska 250.000 Eloro-Stammaktien innerhalb von 30 Tagen nach Unterzeichnung der endgültigen Vereinbarung und weitere 250.000 Eloro-Stammaktien am oder vor dem Tag, der zwei Jahre nach Unterzeichnung der endgültigen Vereinbarung liegt, auszugeben, sofern sich Eloro zu diesem Zeitpunkt entschieden hat, das Explorationsprogramm von Iska Iska fortzusetzen.

Eloro und der bisherige Eigentümer haben vereinbart, bis zum 31. Dezember 2019 eine end-gültige Vereinbarung ("endgültige Vereinbarung") abzuschließen, in der die in der Vereinbarung enthaltenen Bedingungen zusammengefasst werden. Der Abschluss der endgültigen Vereinba-rung steht unter dem Vorbehalt, dass Eloro die laufende Due-Diligence-Prüfung der Liegen-schaft zufriedenstellend abschließt, dass die Verwaltungsräte von Eloro und des bisherigen Eigentümers der Vereinbarung zustimmen, dass die Genehmigung von Seiten der TSX Venture Exchange erteilt wird und dass die Gesetze des Staates Bolivien eingehalten werden.

Abschluss der Due Diligence-Arbeiten zu Iska Iska

Iska Iska ist eine straßenzugängliche, lizenzfreie Immobilie, die sich zu 100% im Besitz des bisherigen Eigentümers befindet und 48 km nördlich der Kleinstadt Tupiza in der Provinz Sud Chichas des Departamento Potosi liegt (siehe auch Abbildung 1). Die Liegenschaft kann als polymetallischer (Ag, Zn, Pb, Au, Cu, Bi, Sn, In) epithermal-porphyrischer Komplex klassifiziert werden, der sich über einer vormals xenothermen Phase höherer Temperaturen befindet.

Die geologische Kartierung der Liegenschaft hat die räumliche und zeitliche Zonierung von Umwandlungs- und Adermineralen in einem Gebiet von etwa 5 Quadratkilometern ergeben (Abb. 2). Umwandlungsminerale umfassen Quarz, Chlorit, Pyrit, Illit, Serizit und Hämatit. Die polymetallische Mineralisierung tritt hauptsächlich in Form von Adern, sekundären Ader-schwärmen und sonstigen Lagerstätten auf und bildet ein subversives Adersystem sowohl im Lagerbestand als auch im vulkanischen und sedimentären Gestein. Einige der Adern sind vom Typ "Rosenkranz" in Scherzonen und Zugbrüchen, die lokale Bonanzazonen und Stockwerke in einem ausgedehnten mineralisierten System bilden. Die Adern sind typischerweise weniger als 50 cm breit und weisen eine Ausrichtung zwischen N10º bei 45ºE bei Einbrüchen von 64º SE bis vertikal auf.

Die identifizierten metallischen Minerale sind Pyrit, Bleiglanz, Sphalerit, komplexe silberreiche Phasen, Argentitelektrum, natives Gold, Chalkopyrit und Kassiterit. Gangminerale sind Quarz, Kaolinit, Arsenopyrit, Pyrrhotit, Marcasit, Serizit und Siderit. Die Mineralisierung stellt ein mehr-phasiges (teleskopiertes) polymetallisches System mit mindestens zwei Stufen der Mineralisie-rung dar; ein Frühstadium mit Hochtemperaturminerale wie Kassiterit und Wismutinit und eine niedrigere Temperatur mit Silber-, Gold-, Zink-, Blei- und Kupferminerale.

Im August 2019 hat Eloro in Iska Iska eine Voruntersuchung durchgeführt, die geologische Kar-tierungen und Probenentnahmen umfasste. Dabei wurden 42 Kanalproben entnommen. Sämt-liche Kanalproben enthielten verändertes Wandgestein mit Breiten zwischen 1,20 und 5,55 Meter; im Durchschnitt lagen die Breiten bei 2,90 Meter. Vier unterirdische Arbeiten wurden untersucht, darunter der Huayra Kasa, der zwei Zweige aufweist, von denen einer in W-NW-Richtung und der zweite in Nord-Süd-Richtung ausgerichtet war; die ersten Ergebnisse deuten darauf hin, dass letztere mit Gold angereichert ist. Zusätzlich wurden die Stollen Santa Barbara, Porco und Mine 2 sowie zwei Sektoren an der Oberfläche untersucht. Chemische Assays wurden im ALS-Labor in Oruro, Bolivien (Vorbereitung) und in Lima, Peru (Analyse) durchge-führt.

Die Ergebnisse des Kanalabtastprogramms sind in Tabelle 1 aufgeführt und werden im Fol-genden zusammengefasst:

Silber: Anomale Silberwerte liegen zwischen 35,5 und 694 g/t (46% der Kanalproben)
Gold: Anomale Goldwerte liegen zwischen 0,31 und 28,6 g/t (42% der Kanalproben)
Zink: Anomale Zinkwerte liegen zwischen 1,05% und 16,95% (37% der Kanalproben)
Blei: Anomale Bleiwerte liegen zwischen 0,41% und 16,95% (49% der Kanalabtastungen)
Kupfer: Anomale Kupferwerte liegen zwischen 0,1% und mehr als 1% (22% der Kanalabtas-tungen)
Wismut: Die anomalen Wismutwerte liegen zwischen 967 und 7.380 g/t (22% der Kanalproben)
Indium: Anomale Indiumwerte liegen zwischen 10,35 und mehr als 500 g/t (34% der Kanalpro-ben)

Es ist zu beachten, dass das Due Diligence- und Stichprobenprogramm nur auf etwa 15% der gesamten Grundstücksfläche durchgeführt wurde.
Siehe Foto Abbildung 1

Internationale Minenpräsenz im Departamento Potosi, Bolivien

Zu den wichtigsten Projekten im Privat-/Mischbergbau Boliviens gehören neben verschiedenen staatlichen Bergbauprojekten die Silber-, Blei- und Zinkmine San Cristobal (im Besitz der Sumi-tomo-Gruppe), die Silbermine San Vicente (95% im Besitz von Pan American Silver) und die Silbermine San Bartolome (im Besitz von Argentum Investments, AB). Darüber hinaus werden die jüngsten ausländischen Investitionen und Explorationsarbeiten im Potosi-Bergbaugebiet derzeit von der New Pacific Metals Corp. an ihrem Flaggschiffprojekt Silver Sand sowie von Prophecy Development Corp. an deren Pulacayo-Paca-Projekt durchgeführt.

Tom Larsen, CEO von Eloro Resources, erklärt dazu: "Wir freuen uns, die Absichtserklärung für den Erwerb dieses spannenden Projekts unterzeichnet zu haben, zumal dieses Gebiet immer mehr als Anlaufstelle für ausländische Investitionen im Rohstoff-Sektor anerkannt wird. Die Ergebnisse unserer Due Diligence, die von Dr. Osvaldo Arce überwacht wurden, sind ausge-sprochen positiv ausgefallen und deuten auf ein enormes Potenzial polymetallischer Minerale hin, wie sie in vergleichbaren geologischen Dimensionen in anderen Lagerstätten dieser Region vorhanden sind. Für uns war es überdies von großer Bedeutung, dass auf dem Grundstück bislang keine Bohrungen stattgefunden haben. Wir freuen uns daher auf den Abschluss des endgültigen Abkommens sowie die Fortsetzung der Erkundungsarbeiten in Iska Iska."
Siehe Anhang Tabelle 1, Abbildung2 und Abbildung3

Qualifizierte Personen

Dr. Osvaldo Arce, Experte für bolivianische Geologie und eine qualifizierte Person im Rahmen von NI 43-101, hat die von Eloro bei Iska Iska abgeschlossenen Due Diligence-Arbeiten über-wacht. Dr. Bill Pearson, Diplomgeologe, eine qualifizierte Person im Sinne von National Instru-ment 43-101, hat den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt. Chemische Assays wurden im ALS-Labor in Oruro, Bolivien (Vorbereitung) und Lima, Peru (Analyse) durchgeführt. ALS Laboratory verwendet ein branchenübliches QA/QC-Programm. Für das geplante Explorationsprogramm Iska Iska wird ein unabhängiges QA/QC-Programm mit Blindproben, Doppelproben und unabhängigen Primärstandards zum Einsatz kommen.

Qualitätssicherungs- und -kontrollverfahren sowie Protokolle von Eloro Resources Ltd.

Die Integrität der hauseigenen Rohstoffdatenbank ist von herausragender Bedeutung für die Sicherung von Fremd- oder Eigenkapital zur Finanzierung eines neuen Minenprojekts. Dabei kann die Validität und Qualität der Daten nur gewährleistet werden, wenn geeignete Stichpro-benahme- und Testprotokolle implementiert wurden. Eloro hat in all seinen Projekten Qualitäts-sicherungs- und Qualitätskontrollprogramme (QA/QC) implementiert, die in allen Phasen der Stichprobenprogramme angewendet werden. Insbesondere werden QA/QC-Programme in Phasen der Exploration und Entwicklung, in denen Probenahmen durchgeführt werden, sorgfäl-tig konzipiert und umgesetzt. Darüber hinaus müssen die QA/QC-Programme vor und während jeder Stichprobeentnahme überprüft und gegebenenfalls Anpassungen vorgenommen werden; dabei sind zahlreiche Faktoren wie Stichprobenart, Stichprobengröße und die vorgeschlagenen Stichprobenverarbeitungs- und -behandlungsmethoden zu berücksichtigen.

Eloro ist bewusst, dass die QA/QC verpflichtet ist, sämtliche chemischen Daten, die im Laufe einer Stichprobeentnahme während der Exploration erzeugt werden, zu speichern. Die Schlüs-selbereiche, die vor der Mineralressourcenschätzung einer QA/QC-Auditierung unterzogen werden, sind projektspezifische Protokolle und verfügbare Stichprobendaten aus der QA/QC-Stichprobenentnahme und -analyse.

Projektspezifische Protokolle, meist in Form von Standard Operations Procedures ("SOPs"), werden vor Beginn der Probenahme erstellt. In den SOPs sollten die Betriebsverfahren doku-mentiert werden, die während der Stichprobenentnahmeprogramme anzuwenden sind, und zwar von der ersten Einrichtung des Bohrgeräts bis zur Analyse der QS/QC-Daten nach Erhalt der Stichprobenentnahmeergebnisse. SOPs tragen wesentlich dazu bei, dass während der Stichprobenprogramme eine Kultur der QA/QC etabliert wird, und helfen auch bei der Identifi-zierung von Risikobereichen innerhalb eines Verfahrens.

Drei wesentliche Phasen, die für alle Projekte gelten, sind:

Gängige Praxis wird es sein, in jede Charge von Proben, die einem Labor vorgelegt werden, die richtige Mischung von QA/QC-Materialien aufzunehmen.
Der Geologe/Techniker, der die Analyse einleitet, wird die Ergebnisse aller QA/QC-Proben innerhalb einer Probencharge kritisch überprüfen, sobald die Laborergebnisse vorliegen. Dies erfolgt, bevor die zugehörigen Daten in die Ressourcendatenbank auf-genommen und zur Aktualisierung von Ressourcenmodellen verwendet werden.
Es müssen Maßnahmen ergriffen werden, wenn die QA/QC-Ergebnisse außerhalb der vorgegebenen akzeptablen Grenzen liegen.

QA/QC-Materialien, die in Probenströme eingefügt werden, werden verwendet, um die drei grundlegenden Aspekte (Präzision, Genauigkeit, Fehlererkennung) von QA/QC zu beurteilen.

Best-Practice-QA/QC-Programme beinhalten eine Kombination der folgenden QA/QC-Kriterien:

Primärstandards, Standards oder zertifizierte Referenzmaterialien ("CRMs")

Materialien mit einem bekannten Metallgehalt und spezifischen chemischen Eigenschaften, die der zu untersuchenden Mineralisierung ähnlich sind, werden verwendet, um die Verzerrung innerhalb eines Probendatensatzes zu bewerten. Dies können externe kaufmännische Stan-dards (CRMs) oder firmeninterne Standards sein (die ein spezifisches QA/QC-Analysetestprogramm erfordern). So hat Eloro beispielsweise in der Vergangenheit Projekte überprüft, bei denen in der Größenordnung von 10 verschiedene Standards verwendet wurden; einige Standards wurden dabei nur zwei- oder dreimal in den Probenstrom eingefügt, wodurch letztlich eine nicht ausreichende Stichprobengröße für eine sinnvolle Bewertung vorlag.

Blindproben

Proben, die keine nachweisbaren Spuren des in der Ressource identifizierten Schlüsselminerals enthalten, werden den Probenströme zugeführt, um zu überprüfen, ob eine Kontamination im Labor oder in der Probenvorbereitung vorliegt. Alternativ werden Materialmengen, die sich für die Verwendung als Blindproben eignen, kommerziell zugekauft. Derartige Blindproben er-möglichen es dem QP, die Sauberkeit der Probenvorbereitungsgeräte (vor Ort oder im Labor) und die Kalibrierung der Analysegeräte zu überwachen.

Doppelproben

Es werden "Field"-Doppelproben gebildet, indem das ursprüngliche Probenintervall in gleiche Abschnitte aufgeteilt und beide Proben zur Analyse vorgelegt werden. Derartige Duplikate soll-ten vom Labor während der Probenvorbereitung entnommen werden. Ein Nachteil bei einer vorab festgelegten Duplizierung (etwa nach jeder 20. Probe) ist, dass es zu vielen Wiederho-lungen von Hintergrundmaterial (Abfall) kommen kann.

Über Eloro Resources Ltd.

Eloro Resources ist ein Explorations- und Entwicklungsunternehmen mit einem Portfolio von Gold- und Basismetallgrundstücken in Peru und Quebec. Unter anderem hält Eloro Resources 82% der Anteile an dem Gold- bzw. Silber-Projekt La Victoria im nördlichen zentralen Mineral-gürtel Perus, etwa 50 km südlich der Lagunas Norte Goldmine von Barrick's Gold sowie der La Arena Goldmine von Pan American Silver. Das Projekt, das aus acht Bergbaukonzessionen und acht Abbaugebieten mit einer Fläche von rund 89 Quadratkilometern besteht, verfügt über eine gute Infrastruktur mit eigenem Zugang zu Straße, Wasser und Strom und liegt auf einer Höhe von 3.100 m bis 4.200 m über dem Meeresspiegel.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Thomas G. Larsen, Präsident und CEO, oder Jorge Estepa, Vizepräsident, unter der Telefonnummer +1 416 868-9168.

Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen enthalten. Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, drücken zum Zeitpunkt dieser Pres-semitteilung die Pläne, Schätzungen, Prognosen, Vorhersagen, Erwartungen oder Überzeu-gungen des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse aus und werden auf der Grundlage der dem Unternehmen derzeit verfügbaren Informationen als angemessen angesehen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als richtig erweisen. Die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen. Leser sollten sich nicht ausschließlich auf zu-kunftsorientierte Informationen verlassen.

Weder die TSXV noch deren Regulierungsdienstleister (entsprechend den Begriffsdefinitionen gemäß den Richtlinien der TSXV) übernehmen die Verantwortung für die Richtigkeit oder Ge-nauigkeit dieser Mitteilung.

(Ende)

Aussender: Eloro Resources Ltd.
Adresse: 20 Adelaide Street East, M5C 2T6 Toronto
Land: Kanada
Ansprechpartner: Jorge Estepa
Tel.: +1 (416) 868-9168
E-Mail: info@elororesources.com
Website: www.elororesources.com

ISIN(s): CA2899003008 (Aktie)
Börsen: Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20191008025 ]


PTA-News: Eloro Resources Ltd.: Eloro erhält Option zur Übernahme des polymetallischen Grundstücks "Iska Iska" im südbolivianischen Departamento Potosi Habe gerade eine interessante News auf adhoc-infos.de gefunden!
Small Cap News
Signature AG
  • five-stars Sterne
Jetzt mit Adhoc-Infos online

DEWB: Neue strategische Ausrichtung
  • five-stars Sterne
Mit Kapital gut ausgestattet

PNE AG
  • five-stars Sterne
Mit erweitertem Geschäftsmodell auf Erfolgskurs

Fonterelli KGaA: Die Family Office Aktie
  • five-stars Sterne
- eine neue Asset-Klasse

Stern Immobilien AG
  • five-stars Sterne
Leuchtende Immobilien in München

Kuriose Meldungen
Exklusiv: Adhoc-Infos.de sammelt lustige Meldungen
  • five-stars Sterne
Die schrägsten News ab 2012

Adhoc-Infos.de - Standpunkt
Eigenkapitalfinanzierung der Deutschen Bank
  • Sterne
Voreilige Streichung der Dividende war Fehler

Die Börse nach „FRoSTA“
  • Sterne
Nur noch frostige Aussichten?