EANS-News: Palfinger AG / Ergebnis 2019

  • 2 Sterne
Datum:
2020-02-19 08:30:44 UTC | Unternehmen: Palfinger Holding AG (AT0000758305)


Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

PALFINGER Ergebnis 2019: Rekorde und Richtungsentscheidungen

Jahresergebnis

Bergheim -

* Umsatzmarke von 1,75 Mrd EUR überschritten
* EBIT-Marge auf 8,5 Prozent verbessert
* Rekordzuwachs beim Konzernergebnis mit plus 38,1 Prozent
* GPO erfolgreich implementiert - Investition in zukunftssichere Strukturen, verbesserte Transparenz und höhere Schlagkraft
* Abschluss der Restrukturierung des Segments SEA, 2. Halbjahr 2019 operativ positiv

______________________________________________________________________________
in_Mio_EUR______________________2018_______________2019___________________%
Umsatz_______________________1.615,6____________1.753,8______________+8,6_%
EBITDA_________________________196,7______________223,6_____________+13,7_%
EBITDA-Marge_in_%_______________12,2_______________12,8___________________-
EBIT___________________________127,0______________149,0_____________+17,4_%
EBIT-Marge_in_%__________________7,9________________8,5___________________-
Konzernergebnis_________________58,0_______________80,0_____________+38,1_%
Mitarbeiter1)_________________10.780_____________11.126______________+3,2_%

1) Ab 2018 werden Stichtagswerte von konsolidierten Konzernunternehmen ohne Equity-Beteiligungen sowie ohne Leiharbeiter angegeben, Vorjahreszahlen sind Durchschnittswerte.

Herausragendes Ergebnis
Rekordmarken bei Umsatz, EBIT und Konzernergebnis, der operative Break Even im 2. Halbjahr 2019 im Segment SEA, die Implementierung der neuen globalen Organisationsstruktur (GPO) und eine Reihe von Investitionen in die Zukunft - für die PALFINGER AG war das Geschäftsjahr 2019 überaus erfolgreich.

Mit 1.753,8 Mio EUR erreichte der Umsatz einen neuen Höchstwert. Im Vergleich zum Vorjahr (1.615,6 Mio EUR) entspricht das einer Steigerung um 8,6 Prozent. Diese Verbesserung beruhte auf der verstärkten Nachfrage in den wichtigen Märkten Europa, Nordamerika, Russland und China. So konnte trotz einer Verschiebung der Umsätze innerhalb der Produktgruppen und Regionen sowie zusätzliche Aufwendungen in zukunftssichere Strukturen - GPO-Implementierung, Start des Rollouts eines einheitlichen ERP-Systems, PALFINGER 21st - die Profitabilität gegenüber dem Vorjahr verbessert werden. Das EBITDA erhöhte sich von 196,7 Mio EUR um 13,7 Prozent auf 223,6 Mio EUR, die EBITDA-Marge lag bei 12,8 Prozent nach 12,2 Prozent im Geschäftsjahr 2018. Das EBIT erreichte mit 149,0 Mio EUR und einem Plus von 17,4 Prozent einen Höchstwert in der Geschichte von PALFINGER. Die EBIT-Marge verbesserte sich von 7,9 Prozent im Jahr 2018 auf 8,5 Prozent im Jahr 2019.

Das Konzernergebnis für das Jahr 2019 stellte mit 80,0 Mio EUR und einem Plus von 38,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 58,0 Mio EUR ebenfalls einen Rekord in der Geschichte von PALFINGER dar. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich dadurch von 1,54 EUR im Vorjahr auf 2,13 EUR im Berichtszeitraum.

Die Eigenkapitalquote erhöhte sich von 36,4 Prozent auf 38,3 Prozent zum Bilanzstichtag. Das Gearing verbesserte sich von 92,8 Prozent im Vorjahr auf 83,6 Prozent. Beim Net Debt/EBITDA zeigte sich ebenfalls eine klar positive Entwicklung von 2,62 auf 2,35. Diese deutliche Verbesserung bei den Bilanzkennzahlen konnte trotz der erstmaligen Anwendung von IFRS 16 erzielt werden. Der Free Cashflow erhöhte sich von 46,8 Mio EUR auf 112,4 Mio EUR. Der Return on Capital Employed lag mit 9,9 Prozent deutlich über dem Vorjahreswert von 8,5 Prozent.

Weichenstellungen
Die erhöhte Komplexität aufgrund der weltweiten Expansion durch Zukäufe erforderte eine grundsätzliche Neustrukturierung von PALFINGER. 2019 wurde die GLOBAL PALFINGER ORGANIZATION (GPO) erfolgreich implementiert. Dank der neuen Struktur agiert PALFINGER effizienter als bisher und als Lösungsanbieter in noch engerer Zusammenarbeit mit seinen Kunden und Partnern. Durch die GPO wird die Transparenz und Schlagkraft der Gruppe deutlich erhöht.

PALFINGER hat 2019 erheblich in zukunftsgerichtete Maßnahmen wie die Verbesserung des Vertriebsnetzes, konzernweite Initiativen wie PALFINGER Process Excellence und PALFINGER 21st investiert.

Nach tiefgreifenden Restrukturierungsmaßnahmen und der Diversifizierung der Geschäftsfelder schloss das Segment SEA im 2. Halbjahr 2019 operativ positiv ab. Über das Neptune Joint Venture (das Closing erfolgt voraussichtlich im 1. Halbjahr 2020) erlangt PALFINGER zudem die führende Position im aufstrebenden chinesischen Kreuzfahrt-Rettungsausrüstungsmarkt.

Segmententwicklung
Im Segment Sales & Service LAND wurde ein hervorragender Umsatz in Höhe von 1.448,4 Mio EUR mit einem Plus von 12,7 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode (2018: 1.285,6 Mio EUR) erzielt. Das Segment-EBIT stieg um 6,9 Prozent auf 155,0 Mio EUR. Aufgrund einer Verschiebung im Produktmix innerhalb der Produktlinien und Regionen fiel die Entwicklung der EBIT-Marge im Vergleich zum Vorjahr jedoch mit 10,7 Prozent (2018: 11,3 Prozent) geringer aus. Der externe Umsatz im Segment Operations LAND lag im Jahr 2019 mit 113,0 Mio EUR in etwa auf dem Niveau des Vorjahres (2018: 113,8 Mio EUR) so wie auch das Segment- EBIT mit 31,7 Mio EUR (2018: 32,9 Mio EUR). Der Umsatz des Segments SEA ging im Geschäftsjahr 2019 auf 192,5 Mio EUR zurück, das Segment war jedoch ab dem zweiten Halbjahr 2019 operativ positiv und das Segment-EBITDA verzeichnete eine Verbesserung von -9,3 Mio EUR in 2018 auf 6,7 Mio EUR im Jahr 2019. Das Segment- EBIT verbesserte sich von -29,1 Mio EUR auf -8,2 Mio EUR im Berichtszeitraum. Der gute Auftragseingang 2019 wird ab 2020 umsatzwirksam. Im Bereich HOLDING bilden sich die Investitionen in die Zukunft von PALFINGER ab. Das Segment-EBIT lag bei
-29,5 Mio EUR nach -21,8 Mio EUR in der Berichtsperiode des Vorjahres. Die zusätzlichen Aufwendungen standen im Zusammenhang mit den Investitionen in die neue GLOBAL PALFINGER ORGANIZATION und die konzernweiten Initiativen PALFINGER Process Excellence und PALFINGER 21st.

Dividendenvorschlag
Aufgrund des sehr guten Ergebnis je Aktie von 2,13 EUR im Berichtszeitraum, schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung gemäß der Dividendenpolitik von PALFINGER vor, für das Geschäftsjahr 2019 eine Dividende in Höhe von 0,71 EUR (2018: 0,51 EUR) auszuschütten.

Ausblick
2020 und in den Folgejahren wird die GPO die Schlagkraft von PALFINGER deutlich erhöhen. Auch das Segment SEA wird im laufenden Geschäftsjahr einen positiven Beitrag zum Ergebnis liefern. Durch eine Reihe innovativer Produktlösungen, die 2020 lanciert werden, wird PALFINGER seine globale Marktposition als kundennaher Lösungsanbieter ausbauen. Trotz der abgeschwächten weltweiten Konjunkturentwicklung, dem schwierigeren Marktumfeld in Europa sowie Verschiebungen im Produktmix geht PALFINGER von einem soliden Geschäftsjahr 2020 aus, wenngleich für das 1. Quartal 2020 eine deutlich geringere Profitabilität als im hervorragenden 1. Quartal 2019 erwartet wird. Mit der Stärkung der Marke, der weiteren Ausrollung des globalen ERP-Systems und PALFINGER 21st wird PALFINGER auch 2020 weiter in die Zukunft des Unternehmens investieren. Dank seiner globalen Präsenz und der GPO ist PALFINGER in der Lage, schnell auf wirtschaftliche Entwicklungen zu reagieren. Daher hält das Management an seinen Zielen für 2022 fest: einem Gesamtumsatz von 2,0 Mrd EUR sowie einer durchschnittlichen EBIT-Marge und einem durchschnittlichen ROCE von 10 Prozent über den Wirtschaftszyklus hinweg.

Hier finden Sie die Online-Version des integrierten Geschäftsberichts 2019: https://i-report.palfinger.ag [https://i-report.palfinger.ag/2019/de/das-grosse- ganze] bzw. https://www.palfinger.ag/de/news/publikationen [https:// www.palfinger.ag/de/news/publikationen]

+++

ÜBER DIE PALFINGER AG
PALFINGER ist ein international führender Anbieter innovativer Lifting Solutions, die auf Nutzfahrzeugen, Schiffen und stationären Einrichtungen zum Einsatz kommen.

Die Unternehmensgruppe mit Sitz in Bergheim, Österreich, entwickelt und produziert führende branchenspezifische Lösungen für seine Kunden und Partner auf der ganzen Welt. Mit mehr als 11.100 Mitarbeitern und über 5.000 Vertriebs- und Servicestützpunkten ist PALFINGER dabei nah am Markt und seinen Kunden.
Als Technologieführer treibt das Unternehmen auch die Themen Digitalisierung, Elektrifizierung und Autonomie als zentrale Bestandteile für künftige Lösungen und Produkte voran, um die Partnerschaft und den Unternehmenserfolg mit seinen Kunden langfristig zu sichern.

Überzeugt davon, dass nachhaltiges Denken und Handeln entscheidend zum wirtschaftlichen Erfolg beitragen, übernimmt PALFINGER soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Mit dieser Vision und Überzeugung, die effizientesten und innovativsten Lösungen für seine Kunden und Partner anzubieten, erzielte PALFINGER 2019 einen Rekordumsatz von 1,75 Mrd. Euro.

Rückfragehinweis:
Hannes Roither Konzernsprecher PALFINGER AG

T +43 662 2281-81100 | h.roither@palfinger.com

Text und entsprechendes Bildmaterial stehen unter ?News? auf der Internetseite www.palfinger.ag, www.palfinger.com zur Verfügung.

Ende der Mitteilung euro adhoc


Emittent: Palfinger AG
Lamprechtshausener Bundesstraße 8
A-5020 Salzburg
Telefon: 0662/2281-81101
FAX: 0662/2281-81070
Email: ir@palfinger.com
WWW: www.palfinger.ag
ISIN: AT0000758305
Indizes:
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/9286/4524186
OTS: Palfinger Holding AG
ISIN: AT0000758305

Original-Content von: Palfinger Holding AG, übermittelt durch news aktuell
Zur Originalmeldung

EANS-News: Palfinger AG / Ergebnis 2019 Habe gerade eine interessante News auf adhoc-infos.de gefunden!
Adhoc-Infos.de - Standpunkt
Wirecard – reine Vertrauenssache
  • four-stars Sterne
Der Monat Mai wird spannend - warum man Wirecard mindestens auf der Watchlist haben sollte...

Der Börsengang als Konfliktherd
  • Sterne
Spannungen zwischen Börsenplätzen und Antragstellern

Eigenkapitalfinanzierung der Deutschen Bank
  • Sterne
Voreilige Streichung der Dividende war Fehler

Die Börse nach „FRoSTA“
  • Sterne
Nur noch frostige Aussichten?

Small Cap News
Continental produziert medizinische Schläuche für den Gesundheitssektor
  • two-stars Sterne
Temporäre Produktion für den italienischen Gesundheitssektor trotz reduzierter Produktionskapazitäten aufgrund der Covid-19-Pandemie

Capital Lounge: Ceconomy mit Rebound Chance
  • five-stars Sterne
Übernahmekandidat mit Aufholpotential

Signature AG
  • five-stars Sterne
Jetzt mit Adhoc-Infos online

DEWB: Neue strategische Ausrichtung
  • five-stars Sterne
Mit Kapital gut ausgestattet

PNE AG
  • five-stars Sterne
Mit erweitertem Geschäftsmodell auf Erfolgskurs

Kuriose Meldungen
Exklusiv: Adhoc-Infos.de sammelt lustige Meldungen
  • five-stars Sterne
Die schrägsten News ab 2012