EANS-Adhoc: Flughafen Wien AG / Flughafen Wien AG beendet Aktienrückkaufprogramm vorzeitig

  • 3 Sterne
Datum:
2020-05-29 12:23:44 UTC | Unternehmen: Flughafen Wien AG (AT0000911805)



Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Aktienrückkauf/Ad hoc Meldung 29.05.2020

Wien-Flughafen - Ad hoc Meldung der Flughafen Wien AG: Flughafen Wien AG beendet Aktienrückkaufprogramm vorzeitig
Wien, Österreich, 29. Mai 2020 - Die Flughafen Wien AG beabsichtigt, um einen Fixkostenzuschuss aus dem Corona Hilfsfonds der österreichischen Bundesregierung anzusuchen. Eine der in den Richtlinien vorgeschriebenen Bedingungen ist allerdings, dass das antragstellende Unternehmen nicht gleichzeitig eigene Aktien zurückkauft. Der Vorstand der Flughafen Wien AG sieht sich daher gezwungen, das laufende Ankaufsprogramm vorzeitig zu beenden. Daher beschloss der Vorstand am 29.5.2020, das auf einen Ermächtigungsbeschluss der ordentlichen Hauptversammlung der Flughafen Wien AG vom 3.5.2019 basierende und seit 4.11.2019 laufende bzw. mit Ende Juni 2020 befristete Aktienrückkaufprogramm mit sofortiger Wirkung vorzeitig zu beenden. Diese Meldung erfolgt gemäß §6 der Veröffentlichungsverordnung 2018. Der Ermächtigungsbeschluss der ordentlichen Hauptversammlung der Flughafen Wien AG vom 3.5.2019 bleibt davon unberührt und ist weiterhin gültig.
Gemäß § 7 Abs 4 Veröffentlichungsverordnung 2018 werden folgende Angaben gemäß § 7 Abs 2 Veröffentlichungsverordnung 2018 bekanntgegeben:
Im Zeitraum vom 4.11.2019 bis 29.5.2020 wurden insgesamt 125.410 Stück Inhaberaktien (ISIN: AT00000VIE62) der Gesellschaft zu einem Gesamtkaufpreis von EUR 4.536.021,52 erworben. Der gewichtete Durchschnittsgegenwert je Aktie beträgt somit EUR 36,1695. Der höchste bzw. niedrigste im Rahmen des Rückkaufprogramms geleistete Gegenwert je Aktie beträgt EUR 38,00 bzw. EUR 30,00. Während des Aktienrückkaufprogramms wurde pro Handelstag durchschnittlich ein Anteil von 0,0011% der stimmberechtigten Aktien zurückgekauft.
Per 29.5.2020 hält die Flughafen Wien AG insgesamt 125.410 Stück eigene Aktien. Bei einer Gesamtzahl von 84.000.000 Stück ausgegebenen stimmberechtigten Aktien entspricht dies 0,1493% der stimmberechtigten Aktien.
Die gemäß § 7 Veröffentlichungsverordnung 2018 zu veröffentlichenden Details zu den durchgeführten Transaktionen im Rahmen dieses Rückkaufprogramms sowie allfällige gemäß § 6 Veröffentlichungsverordnung 2018 zu veröffentlichende Änderungen des Rückkaufprogramms wurden auf der Internetseite der Flughafen Wien AG (www.viennaairport.com/unternehmen__jobs/investor_relations/ flughafen_wien_ag_aktie/erwerb_eigener_aktien [https://www.viennaairport.com/ unternehmen__jobs/investor_relations/flughafen_wien_ag_aktie/ erwerb_eigener_aktien] sowie www.viennaairport.com/unternehmen/ investor_relations/news/ad_hoc_meldung [http://www.viennaairport.com/ unternehmen/investor_relations/news/ad_hoc_meldung]) veröffentlicht.
Aussender: Flughafen Wien Aktiengesellschaft 1300 Wien-Flughafen, Wien Österreich

Rückfragehinweis: Rückfragehinweis: Konzernkommunikation Flughafen Wien AG
Pressestelle Peter Kleemann, Unternehmenssprecher Tel.: (+43-1-) 7007-23000 E-Mail: p.kleemann@viennaairport.com Website: www.viennaairport.com
Investor Relations Christian Schmidt, Head of Investor Relations Tel.: (+43-1-) 7007-23126 E-Mail: christian.schmidt@viennaairport.com
Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Flughafen Wien AG Postfach 1 A-1300 Wien-Flughafen Telefon: +43 1 7007 - 23126 FAX: +43 1 7007 - 23806 Email: investor-relations@viennaairport.com WWW: http://viennaairport.com/unternehmen/investor_relations ISIN: AT00000VIE62 Indizes: Börsen: Wien Sprache: Deutsch
Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/13217/4609858 OTS: Flughafen Wien AG ISIN: AT00000VIE62
Original-Content von: Flughafen Wien AG, übermittelt durch news aktuell
Zur Originalmeldung

EANS-Adhoc: Flughafen Wien AG / Flughafen Wien AG beendet Aktienrückkaufprogramm vorzeitig Habe gerade eine interessante News auf adhoc-infos.de gefunden!
Adhoc-Infos.de - Standpunkt
Bang & Olufsen – sang- und klanglos an der Börse
  • three-stars Sterne
Der dänische Hersteller von hochpreisiger Unterhaltungselektronik Bang & Olufsen (ISN DK0010218429) bereitet seinen Investoren bereits seit mehreren M

Wirecard – reine Vertrauenssache
  • four-stars Sterne
Der Monat Mai wird spannend - warum man Wirecard mindestens auf der Watchlist haben sollte...

Der Börsengang als Konfliktherd
  • Sterne
Spannungen zwischen Börsenplätzen und Antragstellern

Eigenkapitalfinanzierung der Deutschen Bank
  • Sterne
Voreilige Streichung der Dividende war Fehler

Die Börse nach „FRoSTA“
  • Sterne
Nur noch frostige Aussichten?

Small Cap News
Continental produziert medizinische Schläuche für den Gesundheitssektor
  • two-stars Sterne
Temporäre Produktion für den italienischen Gesundheitssektor trotz reduzierter Produktionskapazitäten aufgrund der Covid-19-Pandemie

Capital Lounge: Ceconomy mit Rebound Chance
  • five-stars Sterne
Übernahmekandidat mit Aufholpotential

Signature AG
  • five-stars Sterne
Jetzt mit Adhoc-Infos online

DEWB: Neue strategische Ausrichtung
  • five-stars Sterne
Mit Kapital gut ausgestattet

PNE AG
  • five-stars Sterne
Mit erweitertem Geschäftsmodell auf Erfolgskurs

Kuriose Meldungen
Exklusiv: Adhoc-Infos.de sammelt lustige Meldungen
  • five-stars Sterne
Die schrägsten News ab 2012